Community College: The Black Box Issues

Übersetzungen dessen wagen, was nur anteilig verstanden werden kann

„Die neuen Wissenschaften, die der Feminismus begehrt, sind Wissenschaften und Politiken der Interpretation, der Übersetzung, des Stotterns und des partiell Verstandenen. [...] Übersetzung ist immer interpretativ, kritisch und partiell. Dies ist eine Basis für Konversation, Rationalität und Objektivität, die eine machtempfindliche und keine pluralistische ‚Konversation‘ ist.“ (Donna Haraway)


Was ist eine Blackbox? Ein System, dessen innere Vorgänge sich kritischen Blicken entziehen oder das durch die Überfülle an Daten die Wahrnehmung überfordert? Sind es technische Geräte, unüberschaubare soziale Netzwerke und algorithmisch gesteuerte Wirtschaftssysteme? Mein Smartphone, Kryptowährungen, oder die Sicht der Dinge von der Warte einer anderen Person? Welche Beziehungen pflegen wir zu Blackboxes und welche unterhalten sie zu uns? Welche Vorurteile und Diskriminierungen sind, bewusst oder unbewusst, in sie einprogrammiert, und welche werden durch Feedbackschleifen innerhalb einer ungleichen Gesellschaft noch verstärkt? Können wir diese Fragen angehen, wenn die Mechanismen, die das geregelte Spiel von Input und Output am Laufen halten, nicht restlos zu verstehen sind?

Das Community College ist der offene Denk- und Aktionsraum der Kunsthalle Wien. Seit einem Call im Frühjahr 2019 („Could there be an affectionate feminist algorithm?“) beschäftigt es sich mit diesen Fragen und aktiviert zum Ende der Ausstellung Hysterical Mining deren Diskurszone am Karlsplatz mit offenen Treffen, einer Lesesession und Workshops, die dazu einladen, sich gemeinsam an vielgestaltigen „Übersetzungen“ der inneren Vorgänge von Blackboxes zu versuchen. Im Sinne eines „staying with the trouble“ (Donna Haraway) wird nicht gezögert, produktive Verwirrung zu stiften und heitere Übungen für ein Leben in der Komplexität vorzuschlagen. Ziel ist es, einen gesellschaftlichen Diskurs über die Auswirkungen von Blackboxes und ihren demokratischen Regulierungsbedarf in Gang zu setzen.

Nach Ideen von István Antal, Fedra Benoli, Sara Bissen, Astrid Edlinger, Anne Faucheret, Alexandra Fruhstorfer, Carola Fuchs, Daniela Hinderer, Pauline Hosse-Hartmann, Andrea Hubin, Maria Kanzler, Radostina Kostadinova, Luana Marina, Marianna Mondelos, Hektor Peljak, Katja Stecher, Eleanor Taylor und vielen mehr...

Das komplette Programm zur Community College Black Box Issues Woche von 20/9 bis 28/9 2019 finden Sie hier zum Download.

Details zu Programmpunkten und Teilnahmemöglichkeiten: community.college@kunsthallewien.at

 

The Black Box Issues

Hysterical Mining Programm